Sie befinden sich hier: Startseite  » 

Unsere Schule

Bei uns kennt jeder jeden: Unsere Berufsfachschule ist kein unübersichtliches Schulzentrum – hier erleben Sie eine ungezwungene, familiäre Atmosphäre! Während Ihrer Ausbildung zur Altenpflegerin oder zum Altenpfleger nehmen Sie nicht nur an einem abwechslungsreichen Unterricht teil, sondern auch an spannenden Exkursionen und Projekten.

Hinzu kommt, dass wir in der Stadt Erlangen und Region Erlangen-Höchstadt mit zahlreichen Pflegeeinrichtungen zusammenarbeiten. Dadurch rundet sich Ihre theoretische und praktische Altenpflege-Ausbildung optimal ab. Und weil Sie dabei von Beginn an Kontakte zu Senioren und zur Branche knüpfen, bekommen Sie die besten Voraussetzungen für einen perfekten Start ins Berufsleben.

Wir fühlen uns dem Gemeinwohl verpflichtet und orientieren uns an den individuellen Bedürfnissen unserer Schüler und Schülerinnen und an den Menschen, die Pflege, Therapie und Betreuung benötigen. Gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern bieten wir Ihnen in Erlangen eine fundierte berufliche Grundausbildung und ein breites Spektrum an Fort- und Weiterbildungen über das Kompetenzzentrum Gesundheit & Soziales – bis hin zum Studium.

Neue Pflegeausbildung
ab 2020!

Neue Ausbildung zur Pflegefachfrau und zum Pflegefachmann

Ab 2020 bilden wir zum Pflegefachmann und Pflegefachfrau (EU-weit anerkannt) aus. Gerne beraten wir Sie und beantworten Ihre Fragen. Ansprechpartner*innen und weitere Informationen zur Bewerbung finden Sie auf unserer Seite Kontakt.

Inhalte aus unserem Leitbild:

Unsere Bildungskultur beruht auf einer Grundhaltung, die sich vor allem auf wechselseitigen Respekt und Anerkennung, Achtung der Menschenwürde und das Bestreben nach einer demokratischen Zivilgesellschaft stützt. Die Einmaligkeit der Person und die Wechselwirkung mit dem Anderen erzeugt unsere Welt.

Jeder Mensch soll die Chance auf seinen persönlichen Bildungserfolg haben – unabhängig von seiner Herkunft, seines Geschlechtes, seiner Religion und seiner finanziellen Situation.

Wir sehen Heterogenität als Vorteil. Die Förderung des gegenseitigen Verständnisses unterschiedlicher Kulturen liegt uns am Herzen. Für uns ist Verschiedenheit das Kapital der Zukunft.

Der Kompetenzerwerb ist eines der schönsten Glücksgefühle für Menschen. Sich etwas anzueignen, steigert den Selbstwert und stärkt das Selbstbewusstsein. Wir geben Chancen, Begabungen zu entdecken. Unser Ziel: Werden Sie der Beste, der Sie sein können!

Wir binden unsere Schüler/innen in die Gestaltung von Lernprozessen ein und ermutigen sie zur Selbstverantwortung. Hierfür bieten wir unseren Schülern und Schülerinnen einen Erfahrungs- und Gestaltungsraum und fordern sie auf, neue Berufs- und Lebenswege zu gestalten.

Konzept

Unser Lernbegriff geht über die fachlichen Inhalte hinaus und schließt die Vermittlung von personalen, sozialen und fachlich-methodischen Kompetenzen ein. Ziel ist es neben der beruflichen Handlungsfähigkeit auch die Lebenskompetenz (nach der WHO) zu erweitern.

Um den Erwerb beruflicher Handlungskompetenz zu sichern und abzustimmen, haben wir ein Konzept für eine Kooperation der beiden Lernorte Schule und Ausbildungsbetriebe entwickelt. Wir begleiten und betreuen unsere Schüler und Schülerinnen kontinuierlich in der praktischen Ausbildung. Unser projektorientierter „Unterricht vor Ort“ verstärkt die Brücke zwischen Theorie und Praxis.

Um das Ausbildungsziel einer selbstständigen und eigenverantwortlichen Pflege von Menschen Rechnung zu tragen, wird die Fachsystematik durch das Lernfeldkonzept ersetzt. Lernfelder orientieren sich an alltäglichen Handlungsfeldern und bilden so die Komplexität der beruflichen Realität ab. Dadurch wird Handlungskompetenz bei den Schülern und Schülerinnen Schritt für Schritt angebahnt.

Die Schüler/innen lernen einen Beruf mit hoher Verantwortung für andere und sich selbst. Wir fordern die Schüler/innen auf, ihre Lern- und Berufswirklichkeit mitzugestalten. Hierfür bieten wir unseren Schülern und Schülerinnen umfassende Mitwirkungs- und Mitentscheidungsrechte an.

Bei der Umsetzung der Lerninhalte kommt es uns besonders darauf an, durch adressatengerechte und unterschiedliche Arbeitsformen Spaß am Lernen zu erwecken und zu erhalten. Wir möchten die individuellen Leistungen durch problemlösendes Lernen mit modernen Methoden steigern. Wir fördern insbesondere gemeinschaftliches und selbstorganisiertes Lernen. Wir wollen den Schülern und Schülerinnen regelmäßig Resonanz in persönlichen Gesprächen über ihren Lernfortschritt geben und durch Zusatzangebote helfen, Lernrückstände auszugleichen.

Auf der Grundlage eines umfassenden Gesundheitsbegriffs bieten wir zusätzliche Unterrichte und Veranstaltungen zur Prävention und Förderung der Gesundheit.

Aktuelles

Bild mit Schloss der Klasse AP 16

Abschlussfahrt nach Köln

„Der Weg ist das Ziel“ – und unser Weg führte uns am 12.07.19 nach Köln, zum Abschlusstag der AP 16.

Die Fahrt ging mit dem Zug über Frankfurt und Mainz nach Köln. Als wir angekommen sind, lachte uns die Sonne durch die Fenster des Kölner Doms entgegen. Nach einer kleinen Besichtigungstour, haben wir eine Rast am Rheinufer gemacht, wo wir die...

Schülerinnen und Lehrkräfte beim Kinobesuch

Unterricht im Kino

Am 13.05.2019 besuchten unsere Schülerinnen und Schüler zusammen mit unseren Lehrkräften den Dokumentarfilm „Zu jeder Zeit“. Der Film spielt in einer französischen Krankenpflegeschule. Dieser zeigt auf, welche Höhen und Tiefen mit der Ausbildung zum/r Gesundheits- und Krankpfleger/in verbunden sind.