Sie befinden sich hier: Startseite  » News-Details

Selbsterfahrung - Leben im Rollstuhl

Unsere Schülerinnen und Schüler der Klasse AP 16 haben verschiedene Einblicke zum Thema Leben im Rollstuhl bekommen. Sie haben einige Stunden in einem Rollstuhl verbracht und den Alltag in der Öffentlichkeit erlebt. Sie sind auf Schwierigkeiten gestoßen, haben aber auch neue Einsichten gewonnen.

Interview mit den Schülerinnen Francesca Pivetti und Jasmin Lukacs:

„Uns hat dieses kleine Projekt Spaß gemacht. Als wir in den Rollstuhl saßen, haben unsere Partner sehr auf uns aufgepasst, wir haben uns einfach sicher gefühlt. Diese Sorgfalt ist eine Eigenschaft, die man in der Altenpflege entwickeln soll und der Auftrag hat uns darauf aufmerksam gemacht. Es war also toll, aber auch unangenehm andere Leute um Hilfe zu bitten.“

Die Schülerinnen und Schüler konnten in Gruppenarbeit das Leben im Rollstuhl selbst erfahren. Ihre Aufgabe war es, auf Hilfsbereitschaft, Barrierefreiheit, Erreichbarkeit, Entgegenkommen der Mitmenschen und auf vieles mehr zu achten. Dazu waren sie in vier Einrichtungen Ihrer Wahl mit einem Rollstuhl unterwegs.Vier Schülerinnen und Schüler sind mit dem Rollstuhl unterwegs

Die Schülerinnen und Schüler hatten das Ziel, sich in eine Person mit körperlichen Einschränkungen hineinzuversetzen und nachzuvollziehen, wie sich jemand im Rollstuhl in unserer Gesellschaft fühlt.

Im Anschluss haben sich die Schülerinnen und Schüler zur gemeinsamen Reflexion im Klassenzimmer getroffen, wo sie sich gegenseitig über die erlebten Erfahrungen ausgetauscht haben.