Sie befinden sich hier: Startseite  » News-Details

Maskengestaltung für Senioren

„Alles, was Spaß macht, hält jung.“ Curd Jürgens

Auch Senioren freuen sich über die Faschingszeit. Unsere Klasse AP 15 hat den Bewohnern einer Kooperationseinrichtung bei den Faschingsvorbereitungen geholfen. Das Projekt „Maskengestaltung“ hat beiden Seiten Freude gebracht:

Die Schülerinnen und Schüler haben gelernt, ein Projekt eigenverantwortlich zu organisieren und den Bewohnern hat es Spaß gemacht, einzigartige selbstgemachte Masken zu gestalten.

Maskengestaltung-zwei-Schüler

Was fanden Sie am schönsten an diesem Projekt?

„Das Beste war die Begeisterung mit der die Bewohner mitgemacht haben. Wir haben es geschafft den Spieltrieb in ihnen zu wecken. Die Senioren waren mit vollem Einsatz und Hingabe dabei. Zum Schluss waren alle stolz auf die gemeinsam erstellten Masken."

 

Gab es auch Teile des Projektes, wo Sie auf Schwierigkeiten gestoßen sind?

„Schwierig war zum Teil die Erfassung der Daten, da teilweise die Biografien der Bewohner fehlten oder lückenhaft waren. Auch gab es nicht auf jeder Station einen geeigneten Rückzugsort, um ungestört zu arbeiten ohne den Tagesablauf zu stören."

 

Wie haben sich die Bewohner gefühlt? Wie hat sich die Klasse gefühlt?

„Den Bewohnern war die Freude über das Ereignis anzusehen. Einige von ihnen hatten speziell zu diesem Anlass festliche Kleidung angelegt. Die Klasse hat sich über das Gelingen der Veranstaltung gefreut und hatte viel Spaß beim Arbeiten mit den Senioren. Allgemein herrschte eine entspannte und lockere Stimmung."

Maskengestaltung-mit-einer-Seniorin

Was haben Sie davon gelernt?

„Der Erkenntnisgewinn aus diesem Projekt ist, dass für das Gelingen eines solchen Vorhabens die reibungslose Zusammenarbeit und Koordination aller Beteiligten nötig ist. Die Vorbereitungsphasen müssen zeitlich aufeinander abgestimmt sein. Substantiell ist eine einwandfreie Kommunikation der verschiedenen Gruppen."

   MG-mit-zwei-Senioren

Interview mit dem Schüler Armin Weber